FANDOM


Der M4 Karbiner ist ein amerikanisches Sturmgewehr welches eine der Hauptwaffen in Homefront und Homefront: The Revolution ist. Die M4 ist Standardausrüstung der US Armee.

HomefrontBearbeiten

SingleplayerBearbeiten

Das M4 wird von der Koreanischen Volksarmee und den Streitkräften der Vereinigten Staaten als Standardwaffe eingesetzt. Man trifft bei jeder Mission darauf, außer in Overwatch. Im Gegensatz zur Mehrspieler-Version steht es hier in Konfigurationen von sowohl 20 als auch 30 Schuss zur Verfügung.

MultiplayerBearbeiten

In der Mehrspieler-Version ist das M4 standardmäßig freigeschaltet, es verursacht moderaten Schaden, verfügt über eine hohe Kadenz, eine ausgezeichnete Präzision und jede Menge Munition und es kann schnell nachgeladen werden. Das M4 kann mit jeder Art von Tarnmuster bemalt werden und ermöglicht die Anbringung aller verfügbaren Aufsätze mit Ausnahme des Sniper-Visiers. Das M4 kann im Spiel als Standard-Allrounder angesehen werden. Durch seine hohe Kadenz kann es seine Munition schnell verschießen, ohne wirklich etwas zu treffen. Mit entsprechender Trigger-Disziplin und genauem Zielen kann es jedoch unglaublich effektiv sein. Aufsätze:

Homefront: The RevolutionBearbeiten

Man konnte das M4 bereits im E3-Reveal von Homefront: The Revolution sehen. Es war zusammen mit einem RC-Auto in einem Lüftungsschlitz versteckt. Man konnte erkennen, dass während des Angriffs auf das KVA-Gefängnis ein Rotpunktvisier und ein Handgriff daran angebracht war und später wurde es in ein Ares Shrike 5.56 umgewandelt. Das in Homefront: The Revolution gezeigte M4

WissenswertesBearbeiten

  1. Das M4 war die bevorzugte Waffe von sowohl Hopper Lee als auch Connor Morgan.
  2. Die Bezeichnung „M4-Gewehr“ ist in zweierlei Hinsicht unzutreffend, da es sich bei der M4-Serie eher um einen Karabiner als um ein Gewehr in voller Länge handelt. Alle gezeigten „M4-Gewehre“ werden als vollautomatisch dargestellt, wodurch sie zu M4A1 werden - echte M4 sind reine Einzelschusswaffen.
  3. Es besteht die Möglichkeit, dass es sich bei den von der KVA verwendeten Gewehre nicht um das in Amerika hergestellte M4A1 handelt, sondern um die chinesische Version, das Norinco CQ Typ A, da die KVA bereits andere militärische Waffen, wie zum Beispiel das T3AK (QBZ-03) (sowie andere Ausrüstungsgegenstände wie die T-99-Panzer und die Z-10-Helikopter) in China gekauft hat. Außerdem ist es angesichts der Spannungen zwischen den beiden Ländern vor dem Krieg eher unwahrscheinlich, dass die U.S.-Regierung sich darauf eingelassen hat, die GKR mit größeren Mengen von Waffen jeglicher Art zu beliefern.
  4. Es ist auch unwahrscheinlich, dass es sich bei den im Spiel gezeigten M4 um das CQ Typ A handelt, da alle M4-Gewehre „Blue4“ sind, was bedeutet, dass ihr Gehäuse mit der Markierung der Blue Forces der U.S.-Armee gekennzeichnet ist. Da jedoch die meisten feindlichen Soldaten, auf die der Spieler im Laufe des Spiels trifft, leichte Infanterie oder Polizeitruppen sind, die die eroberten Gebiete befrieden sollen, könnten ihre Waffen auch amerikanischer Herkunft sein und nach der Eroberung an die Nachhut ausgegeben worden sein, während für die Truppen an der Front und Eliteeinheiten wie die Division 718 das CQ Typ A reserviert ist.
  5. Anders als in Homefront verliert das in Homefront: The Revolution verwendete M4 nicht das vordere Visier und den Gasblock, wenn ein Objektiv angebracht wird.
  6. Seltsamerweise haben alle mit Ausnahme von zwei Einzelspieler-M4 Magazine mit 20 Schuss, obwohl die Magazine genauso aussehen wie die STANAG-Standardmagazine mit 30 Schuss. Eines davon ist ein M4, das sich in der Waffenkammer des Widerstands befindet, ein anderes liegt auf der Golden Gate Bridge auf einer Kiste hinter zwei Geschütztürmen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.